Emsa Turboline


Ich durfte den neuen EMSA Turboline testen. Als die Email kam habe ich mich schon total gefreut!

Das sagt Emsa dazu:

Das patentierte Klingensystem ist mit seinen schwenkbaren Klingen besonders effizient  und zerkleinert Gemüse, Kräuter, Obst, Käse, Nüsse, gegaartes Fleisch oder Fisch turboschnell. Gleichzeitig eignet sich der Turboline Kräuter- und Gemüseschneider ideal zum Zubereiten von Pesto, Dips, Bruschetta, Smoothies & Co. Übrigens: Er funktioniert ganz ohne Strom und wird nur durch einen ergonomischen Seilzug betrieben.


0,9 l Volumen hat der Turboline.



Preis: 34,99 € (0,9 l Volumen)



  • Mit Softgriff für bequemes Ziehen
  • Patentiertes Klingensystem hoch effizient durch schwenkbare Klingen
  • Aufweßer für leichtes Schnitgut
  • Seitliche Griffmulden für besseren Halt
  • Rutschfester Boden für sicheren Stand


In der Bedienungsanleitung wird genau beschrieben wie oft man ziehen muss um verschiedene Zerkleinerungsarten zu erhalten.

grobe Zerkleinerung = 5 - 6 x ziehen
feine Zerkleinerung = 7 - 12 x ziehen
sehr feine Zerkleinerung = 13 - 20 x ziehen


Mein Fazit:

Zum einen war ich total begeistert da ich soetwas schon immer wollte. Schnell Zwiebeln schneiden und anderes. Ausprobiert habe ich viele verschiedene Dinge. Zum einen ist es klein und kompakt mit dem Volumen von 0,9 l. 
Beim Thema Zwiebeln ist der Turboline super, den es bleiben keine Gerüche im Behälter auch von außen riecht man während der Anwendung nichts. 


Für mein neues Rezept "Canelloni mit Ricotta-Karotten Füllung" (findet ihr hier: http://cheltestet.blogspot.de/2015/03/canelloni-mit-karotten-ricotta-fullung.html)
brauchte ich natürlich Zwiebeln und Karotten für die Füllung. Im Handumdrehen und sehr schnell ging das ganze mit dem tollen Turboline. 

Was ich nicht sonderlich gut finde ist das sich nach mehrfachen schneiden von roten Sachen der Deckel sich innen abfärbt. Was bei dieser kurzen Nutzungszeit komisch ist. 


Über den Torbuline steht das man auch Smoothies mit ihm machen kann. Also probierte ich einen grünen Smoothie aus. Leider wurde selbst nach mindestens 100 maligen ziehen am Griff der Blattspinat immernoch nicht kleiner. Also musste ich zum altbekannten Mixxer umsteigen. 
Jedoch bei weicheren Früchten ging das ganze sehr viel besser, somit konnte ich einen Beerensmoothie für mich und meinem Freund herstellen.




Mandeln zerkleinern, normalerweise eine echt schwierige Sache, den mit einem Messer klappt das nie und nimmer. Also habe ich es mit dem Turboline ausprobiert. Wie ihr sehen könnt hat das recht gut geklappt, nach 20 mal ziehen sah das ganze dann so wie auf diesem Bild aus. Jedoch klappt das nur mit einer handvoll Mandeln aufeinmal. Mehrere haben leider nicht geklappt und waren eher sehr unterschiedlich von der Größe her.



Als nächstes habe ich für Mousse au Chocolate Schokolade zerkleinert. Dies viel mir auch sehr schwer da sich die Klinge oft verklemmt hat, bei härteren Sachen war es für mich echt ein Akt. Zum schmelzen war es aber in Ordnung.


 Der große "Juhu" Moment, das ich den Turboline testen durfte war dieses selbstgemachte Produkt.
Dies ist die Wunderwürze (Rezept siehe hier: http://cheltestet.blogspot.de/2015/03/rezept-wunderwurze.html), hier habe ich viele verschiedene Gemüsesorten zerkleinern müssen um diesen Gewürzmix hinzubekommen. Per Hand wäre mir das zuviel gewesen. Aber ich hatte ja das kleine Wundergerät zur Hand. Wie man auf dem Foto gut sehen kann sind alle Sorten gut zerkleinert worden.

Im Gesamtergebnis bin ich äußerst zufrieden mit dem Turboline, man kriegt extreme Muggis davon, muss ich schon sagen, denn ist es anstrengend ein Produkt das Härter ist so stark zu zerkleinern das es gemahlen ist. Vom Preis her ist der Turboline super, denn ich kenne viele vergleichbare Produkte die mehr als das doppelte kosten. Das es manchmal ein bisschen hängt hat mich schon etwas aufgeregt, aber mit viel Geduld klappt das auch. Die Verfärbung finde ich allerdings nicht sehr berauschend, da ich ja auch süßes und nicht nur Gemüse damit zerkleinere. Vom putzen her war durch die inneren seitlichen Abhebungen manchmal ein wenig kompliziert, da wir keine Spülmaschine besitzen alles natürlich mit der Hand, die Klingen und der Deckel gingen jedoch schnell und einfach. Das der Turboline ohne Strom funktioniert ist für mich auch sehr toll, da ich auch überall wo wir keine Steckdose haben zerheckseln kann. Mich würde es auch freuen wenn es bald den Turboline in verschiedenen Größen geben würde, denn dann könnte man auch eine größere Menge an Dips etc. herstellen. Meine Mutter, mein Freund und zwei meiner Freundinnen waren sehr begeistert von diesem Produkt, da alles viel schneller geht wenn wir uns gemeinsam was kochen.

Wenn ihr jetzt dieses Produkt auch haben wollt, findet ihr über diesen Link euren Emsa Händler in eurer Nähe: https://www.emsa.com/haendler/. Falls die Zeit zum shoppen nicht reicht könnt ihr den Turboline auch unter www.haushaltundgarten.de bestellen.

Dieses Produkt wurde mir kostenlos und unverbindlich von EMSA zur Verfügung gestellt.